home
Soja und Gesundheit
Soja Rezepte
Soja im WWW
 
Soywonder Sojamilch Maschine
Info und Bestellung
   
 
Soywonder: Mit dem Sojamilchbereiter stellen Sie in etwa 20 Min. bis zu 2.2l Sojamilch frisch her. Ausserdem können Sie andere pflanzliche Drinks und frischen Tofu damit herstellen!
 
 
Wie dies funktioniert und viele weitere Informationen zur Maschine finden Sie auf dieser Seite.

  Weichen Sie die Sojabohnen zuerst für mehrere Stunden ein (z.B. über Nacht). Eingeweichte Bohnen sind trockenen Bohnen vorzuziehen, da sie eine vollere Sojamilch ergeben, und durch das Einweichen die in Soja enthaltenen Phytate eliminiert werden.
Stellen Sie den Sojamilchbereiter einfach auf den Kopf, füllen das Bohnengehäuse ganz voll und verschliessen es dann es mit dem Deckel.
Füllen Sie warmes Wasser in den Behälter. Die max. Füllmenge des Sojamilchbereiter beträgt 2200ml. Setzen Sie die Maschine in den Wasserbehälter, schliessen das Kabel an und schalten sie ein.
Zuerst wird das Wasser erhitzt bis es eine Temperatur von ca 90C erreicht.Dann werden die Soja Bohnen automatisch gesteuert im heissen Wasser fein zermahlen.
  Danach wird die Sojamilch noch weiter erhitzt , um sie zu pasteurisieren (keimfrei zu machen).
Nach 23 Min. ist die Sojamilch fertig und es ertönt ein Signalton. Heben Sie die Maschine heraus und reinigen sie unter fliessendem Wasser.
  Die Sojamilch können Sie nach kurzem Abkühlen gleich warm trinken, oder nach Vorliebe Süssstoff zusetzen.
Wenn Sie die heisse Milch zu Tofu weiterverarbeiten möchten müssen Sie nun das Gerinnungsmittel einrühren (weiter infos: Tofu herstellen)
 
Die Sojamilch können sie im Kühlschrank bis zu ca.5 Tagen frisch halten.
 
     
* vollautomatische microchip gesteuerte Funktion
* hochwertige Elektronik
* eingebauter Kühlventilator für zuverlässige, langlebige Funktion
* geprüfte Sicherheit : entspricht intern. Sicherheitsnormen.
   
 
Der Soywonder Sojamilchbereiter verarbeitet die Sojabohnen nach einem speziell abgestimmten Zyklus. Die Heizdauer , die Mahldauer und Intervalle sind so programmiert, dass die Sojabohnen optimal extrahiert werden und eine gehaltvolle Sojamilch erzeugt wird mit hohem "Brix Faktor".
 
[ Weder weitere Messer noch häufigeres Mahlen bringen dabei einen Vorteil ! Entscheidend für ein feines Zermahlen der Bohnen ist die Gesamtdauer des Mahlvorgangs und Konstruktion des Messers.]
 
Bei der Sojamilchherstellung gibt es verschiedene Verfahren, die den Bohengeschmack neutralisieren: das Entfernen der Bohnenschale, Blanchieren der Sojabohnen, die Zugabe einer NaHCO3 Lösung oder das Mahlen der Sojabohnen in heissem Wasser.
Nach diesem "hot grind" Verfahren (Cornell Methode) arbeitet die Soywonder Maschine. Zur Deaktivierung des Lipoxygenase Enzyms (verursacht "bohnigen Geschmack") werden dabei die Bohnen in ca. 85C -90C heissem Wasser fein zermahlen.
  Wir legen besonderen Wert auf Produktsicherheit!
Die Soywonder Maschine erfüllt umfangreiche Sicherheitsstandards gem. internationaler Normen. Dies wurde durch (freiwilligen) Test festgestellt.
Dies Zertifikat ist nicht vergleichbar mit der Einfachen Anbringung des CE Zeichen (durch Herstellererklürung)
 
   
 
Die Soywonder Maschine wurde in Kooperation mit dem Intsoy Institute entwickelt, einem der weltweit führenden Einrichtungen in der Sojaforschung. Die Firma Tobe Products war mit der Soywonder Maschine im Jahr 1996 in den USA der erste Anbieter eines derartigen Haushaltgeräts. Heute ist die Maschine in vielen Ländern weltweit im Handel.
Seit 2001 ist die Soywonder Maschine auch in Deutschland erhältlich, das neueste weiter verbesserte Modell (2005) seit Anfang diesen Jahres.